Bilanzskandal bei deutscher Voestalpine-Tochter

FMA untersucht Bilanzmanipulation bei Voestalpine-Tochter: Prüfung wird Monate dauern

Ein Skandal erschüttert die voestalpine: Mitarbeiter einer deutschen Tochtergesellschaft haben über Jahre hinweg die Bilanzen manipuliert. Der Vorfall führte zu einer rückwirkenden Korrektur der Bilanz und einem dramatischen Gewinneinbruch. Eine Sonderuntersuchung durch die Finanzmarktaufsicht soll klären, ob der Stahlkonzern gegen Publizitätsvorschriften verstoßen hat.