Stahlbau 21.11.2019 19:48 Linzer Donaubrücke: 500 Tonnen Stahl zu wenig berechnet Bauingenieure berechnen für die Linzer Donaubrücke 500 Tonnen Stahl zu wenig ein. Der Entwurf stammt aus Frankreich, doch das verantwortliche Baukonsortium ist rein österreichisch - und sehr prominent besetzt. weiterlesen ... Telekommunikation 21.11.2019 19:15 5G: Deutsche Telekom will Huawei jetzt doch aussperren Die Deutsche Telekom will den umstrittenen chinesischen Netzwerkausrüster Huawei doch aus seinen Projekten verbannen - zumindest zum Teil. Nach Washington warnen nun auch deutsche Politiker vor Spionage, Sabotage und industriepolitischer Abhängigkeit von China. weiterlesen ...
Gummiindustrie 21.11.2019 14:14 Semperit prüft einen Verkauf seiner Medizinsparte Bei Semperit ist die Medizinsparte Sempermed wieder schärfer unter Druck geraten. Die Sparte betreibt Werke in Malaysia und Österreich und macht ein Drittel des Konzernusatzes. Nun werden für sie verschiedene Optionen geprüft - auch ein Verkauf. weiterlesen ...

Fotostrecken

Bahn 21.11.2019 14:06 Staatsanwaltschaft hat Ermittlungen gegen die Westbahn aufgenommen Nach der Anzeige von zwei Lokführern hat die Staatsanwaltschaft Ermittlungen gegen die private Westbahn aufgenommen. Einer der Lokführer hat Berichten zufolge eine 49 Seiten lange Dokumentation mit Verfehlungen vorgelegt. weiterlesen ... Strategie 21.11.2019 13:59 Thyssenkrupp: Schnelle Besserung auch mit neuer Chefin nicht in Sicht Martina Merz soll die Profitabilität des deutschen Industrieriesen wieder herstellen - doch nach Verlusten und einer Flaute am Markt ist eine schnelle Besserung nicht in Sicht. Die neueste Runde beim Jobabbau sieht vor, dass im Geschäftsfeld System Engineering 640 Stellen verschwinden und in der Konzernzentrale knapp 400. weiterlesen ... Automobilindustrie 21.11.2019 13:50 Absprachen beim Stahlpreis: Millionenstrafen gegen deutsche Autobauer Volkswagen, Daimler und BMW kassieren vom deutschen Bundeskartellamt eine Millionenstrafe, weil sie untereinander dem Urteil zufolge bis zum Jahr 2013 die Preise bei Langstahl abgesprochen haben. Das Verfahren ist ein Nachfolger eines Prozesses gegen mehrere Stahlproduzenten. weiterlesen ... Personalia 21.11.2019 13:31 VW greift bei Audi durch: Drei weitere Vorstände gehen Der Premiumhersteller Audi kommt nicht zur Ruhe. Wenige Tage nach Besetzung des Chefpostens ersetzt Konzernmutter Volkswagen bei Audi auch die Vorstände für Finanzen, Einkauf und Personal. weiterlesen ...

Ticker

Inhalte werden geladen ...