Autonomes Fahren21.06.2017 17:13 Autonomes Fahren: Continental wird Partner von BMW Der deutsche Autozulieferer Continental tritt der Allianz rund um BMW, Daimler und Bosch für selbstfahrende Autos bei. Als Systemintegrator spiele Continental eine "Schlüsselrolle" bei der Industrialisierung der Plattform, so die Beteiligten. weiterlesen ... Zulieferer21.06.2017 17:08 EU verhängt Millionenstrafe gegen Autozulieferer Die EU-Kommission hat Millionenstrafen gegen zwei deutsche und einen französischen Hersteller von Autobeleuchtung verhängt. Grund sind unerlaubte Preisabsprachen. weiterlesen ... Automobilindustrie21.06.2017 15:32 Volkswagen weiterhin durch Streik in der Slowakei blockiert Arbeiter im Volkswagen-Werk in Bratislava setzen ihren Streik für höhere Löhne fort. Sie bekommen heute im Schnitt 1.800 Euro - das ist weit höher als der Landesdurchschnitt, aber weniger als bei den Kollegen in Deutschland. weiterlesen ... Großaufträge20.06.2017 17:41 Jetzt ist es offiziell: Magna baut Elektroautos für Jaguar und BMW Der Zulieferkonzern Magna baut in Graz den elektrischen Jaguar I-Pace und einen Plug-in-Hybrid von BMW. Die Produktion beginnt zum Teil schon diesen Juli. Die Suche nach neuen Mitarbeitern laufe im Moment "sehr gut", so die Steirer. weiterlesen ... Standorte19.06.2017 18:40 Neues Halbleiterwerk: Bosch bestätigt Milliardeninvestition in Dresden Der weltgrößte Autozulieferer Bosch bestätigt den Bau eines neuen Halbleiterwerks in Dresden. Mit dem Volumen von rund eine Milliarde Euro ist es "die größte Einzelinvestition" in der Geschichte von Bosch. Auch Infineon ist schon direkt vor Ort. weiterlesen ... Luftfahrtindustrie19.06.2017 18:09 Flugzeugzulieferer FACC gewinnt Großauftrag von Bombardier Die Oberösterreicher fixieren die Lieferung von Flügel-Rumpf-Verkleidungen an den Flugzeugbauer Bombardier Aerospace. Die Kanadier haben damit einen früheren Auftrag an FACC deutlich ausgeweitet. Die Bestellung ist 100 Millionen Euro schwer. weiterlesen ... Zulieferindustrie19.06.2017 17:21 Finanzielle Situation von Takata verschärft sich dramatisch Der japanische Airbaghersteller Takata bereitet offenbar einen Insolvenzantrag vor. Dies wäre die größte Pleite eines japanischen Industriekonzerns. Wegen des Skandals um defekte Airbags stand bei Takata zuletzt ein Minus von umgerechnet 640 Millionen Euro in den Büchern. weiterlesen ...
Laden ...