Chemische Industrie27.03.2017 08:21 BASF verkauft Sparte für Lederchemikalien Der Chemieriese BASF verkauft sein Geschäft mit Lederchemikalien an die niederländische Stahl Group. Die Deutschen bekommen dafür 16 Prozent an der holländischen Firma. weiterlesen ... Agrarchemie23.03.2017 15:04 Umweltschützer: So manipuliert Monsanto Studien zu Glyphosat Monsanto und andere Chemieriesen scheinen wissenschaftliche Beweise über Gesundheitsschäden des Pflanzengifts Glyphosat in ein anderes Licht gerückt zu haben, um das Produkt im Markt zu halten, so Studien internationaler Umweltschutzorganisationen. weiterlesen ... Chemische Industrie23.03.2017 14:27 BASF verkauft Lederchemikaliengeschäft an niederländische Stahl Group BASF verkauft sein Geschäft mit Lederchemikalien an die niederländische Stahl Group. Der deutsche Chemiekonzern erhält dafür 16 Prozent an der holländischen Firma. weiterlesen ... Chemische Industrie23.03.2017 14:06 Eingeweihte: BASF prüft mögliche nächste Megafusion BASF zieht entgegen aller Beteuerungen offenbar doch einen großen Übernahmedeal in Betracht: Den Kauf des amerikanischen Konzerns FMC. Das wäre die größte Übernahme in der Firmengeschichte des deutschen Chemieriesen. weiterlesen ... Textilindustrie21.03.2017 14:23 Lenzing baut Werk im Südburgenland deutlich aus Die Lenzing-Gruppe investiert 70 Millionen Euro in den Ausbau ihres Werks in Heiligenkreuz in Südburgenland. Das soll zusätzliche jährliche Kapazitäten von etwa 25.000 Tonnen an Premium-Spezialfasern bringen, so Konzernchef Stefan Doboczky. weiterlesen ... Chemische Industrie16.03.2017 12:16 Glyphosat schädigt Augen und Wasser - aber offiziell "nicht krebserregend" Die europäische Chemikalienagentur Echa hält Glyphosat für nicht krebserregend - obwohl ihre Experten zugeben, das Pflanzengift rufe schwere Augenschäden hervor und sei giftig für das Wasser-Ökosystem - "mit lang anhaltenden Folgen". weiterlesen ... Chemische Industrie15.03.2017 16:36 Wacker Chemie verkauft die Mehrheit am Siliziumverarbeiter Siltronic Die Münchener Wacker Chemie gibt die Mehrheit an ihrer Silizium-Tochter Siltronic schneller ab als erwartet. Mit dem Verkauf des Aktienpakets bekommt der Chemiekonzern rund 352 Mio. Euro. weiterlesen ...
Laden ...