Digitalisierung : RHI Magnesita transformiert IT-Infrastruktur mit SAP

Zwei Techniker in Lagerhalle mit gemeinsamen Tablet

RHI Magnesita und Rise with SAP: „Mit der neuen digitalen Landschaft, die wir gemeinsam mit SAP gestalten, wird sich RHI Magnesita zu einem digital vernetzten, kundenzentrierten und datengetriebenen Unternehmen entwickeln."

- © RHI Magnesita

Siebenundvierzig Produktionsstandorte am ganzen Globus und 15.000 Mitarbeiter nutzen täglich die IT-Infrastruktur des österreichisch-brasilianischen Herstellers von Feuerfestmaterialien RHI Magnesita. Das Unternehmen, dessen Wurzeln in die frühen Jahre des vorigen Jahrhunderts zurückreicht stellt jetzt seine Technologie-Infrastruktur völlig neu auf - und das Unternehmen entschied sich für die SAP Lösung RISE with SAP für den Umbau seiner Technologieinfrastruktur.

>>> AT&S bis Zumtobel: Das große Aufrüsten gegen Ausfälle in der Lieferkette

Mit der Vision „Sustainable Heat Management for a better world“ benötigte RHI Magnesita eine technologische Basis für die durchgängige Interaktion mit Kunden, Lieferanten und Geschäftspartnern über alle Regionen, Märkte und Produktlinien hinweg.

Nie mehr die wichtigsten News aus Österreichs Industrie verpassen? Abonnieren Sie unser Daily Briefing: Was in der Industrie wichtig wird. Täglich um 7 Uhr in Ihrer Inbox. Hier geht’s zur Anmeldung!

Folgen Sie uns doch für mehr News aus Österreichs Industrie auf unserem neuen WhatsApp-Kanal: einfach Code scannen und auf "abonnieren" klicken!

- © Industriemagazin

SAP bei RHI: Mehrstufige IT-Landschaft

Mit der Implementierung einer mehrstufigen Landschaft, bestehend aus SAP S/4HANA Cloud Private Edition und SAP S/4HANA Public Edition, ist RHI Magnesita nun bereit, sämtliche Prozesse und Technologielandschaften neu zu definieren.

>>> So führen Sie in der Rechnerwolke Regie

„Mit der neu gestalteten digitalen Landschaft, die wir gemeinsam mit SAP entwerfen, wird sich RHI Magnesita zu einem digital vernetzten, kundenzentrierten und datengetriebenen Unternehmen entwickeln“, sagt Ticiana Kobel, Executive Vice President Legal & Transformation bei RHI Magnesita. „Der Umstieg auf SAP S/4HANA Cloud ist ein entscheidender Moment auf dem Weg von RHI Magnesita zu beispielloser Effizienz, Agilität und Innovation, mit dem wir Echtzeiteinblicke gewinnen, Prozesse verschlanken und die Entscheidungsfindung in unserem globalen Netzwerk verbessern können.“

Mit SAP S/4HANA Cloud verfügt RHI Magnesita nun über eine einheitliche Sicht auf das operative Geschäft und die Lieferkette, was die Infrastrukturanforderungen reduziert und das Unternehmen auf eine bessere Integration zukünftiger Akquisitionen bei gleichzeitigen Kosteneinsparungen vorbereitet.

Stefan Borgas (President & CEO, RHI Magnesita) und Christina Wilfinger (Geschäftsführerin, SAP
 Österreich) beim Event SAP Now
Stefan Borgas (President & CEO, RHI Magnesita) und Christina Wilfinger (Geschäftsführerin, SAP Österreich) beim Event SAP Now: "Echte digitale Transformation" - © leonardoramirez

"Echte digitale Transformation"

„RHI Magnesita leitet damit eine echte digitale Transformation ein, bei der mehrere IT-Landschaften optimiert werden, um von den Kosteneinsparungen, der Skalierbarkeit und der Flexibilität zu profitieren, die mit dem Wechsel in die Cloud verbunden sind“, sagt Alexander Kläger, SAP President Middle and Eastern Europe.

Christina Wilfinger
, Geschäftsführerin von SAP Österreich, ergänzt: „SAP und RHI Magnesita verbindet in Österreich eine langjährige Partnerschaft und wir freuen uns, dass RHI die Digitalisierung in der Cloud maßgeblich vorantreibt und dadurch neue Maßstäbe setzt.“