Holzwirtschaft

Niederösterreich: Besonders große Holztransporte bleiben erlaubt

Weil es in den heimischen Wäldern wegen der Klimaerwärmung und der heurigen Witterung weiter so viel Schadholz gibt, belässt Niederösterreich die Ausnahmeregelung für Transporte von bis zu 50 Tonnen anstatt der ursprünglichen 44 Tonnen.

Papier- und Holzindustrie Klimawandel Standort Niederösterreich WKO

Auf eine Verlängerung der Ausnahmeregelung zur Gewichtsbeschränkung für Holztransporte bis Ende November 2020 haben sich das Land Niederösterreich und die Landwirtschaftskammer geeinigt. Konkret dürfen auch weiterhin Ladungen mit einem Gesamtgewicht von bis zu 50 Tonnen anstatt der ursprünglich vorgesehenen 44 Tonnen unterwegs sein, so die Beteiligten.

Diese Vorgehensweise sei auch "Wunsch der Waldbesitzer, Forstwirte und Frächter", betonte Mobilitätslandesrat Ludwig Schleritzko (ÖVP). Die Schadholzmengen seien anhaltend groß und daher sei es wichtig, dass vor allem das Käferholz rasch abtransportiert werde, um die Verbreitung des Borkenkäfers einzudämmen, ergänzte Niederösterreichs Landwirtschaftskammer-Präsident Johannes Schmuckenschlager.

Klimaerwärmung bringt Forstwirten und der Holzwirtschaft riesige Probleme

Die Klimaerwärmung stellt die Forstwirtschaft des Landes laut Stellungnahme der Kammer vor enorme Probleme. Von der 2018 geernteten Holzmenge - 5,3 Millionen Festmeter - betrug der Schadholzanteil 3,1 Millionen Festmeter und damit 58 Prozent.

White Paper zum Thema

Hauptbetroffen seien die Bezirke Krems, Horn, Waidhofen/Thaya und Gmünd, in denen mehr als zwei Millionen Festmeter Schadholz durch Borkenkäfer angefallen seien. Für heuer werde mit einer noch höheren Schadholzmenge gerechnet. (apa/red)

Heuer im Sommer dazu:
Bundesforste: "Wir können unsere Wälder nicht mehr so bewirtschaften wie bisher" >>
Rekord bei heimischer Schnittholzproduktion wegen Unwettern und Klimawandel >>

Aktuell aus der Branche:
Holzindustrie Schweighofer benennt sich um >>
Austrocel Hallein startet Treibstoffproduktion aus Holz - OMV als Kunde >>   
Nach Unwettern: Wälder in Norditalien voll mit Schadholz >>

Verwandte tecfindr-Einträge