40 unter 40

Manager von morgen: Lenzing-Technik-Geschäftsführer Stefan Hofmayr

Nach einem Karriereabschnitt bei Sandvik in Australien zog es Stefan Hofmayr zurück in unsere Breiten.

High Potentials Stefan Hofmayr Lenzing Technik Anlagenbau

200 Mitarbeiter, 200 Millionen Austral-Dollar Umsatz, dazu Seafood, Barbecue, Tauchen im Indischen Ozean - auf Stefan Hofmayr wartete in Perth ein Abenteuer. Und Arbeit: Auf den damals 28-jährigen IBWL-Absolventen kam die Verantwortung für die gesamten Sandvik-Finanzen am Standort in der westaustralischen Metropole zu. Hofmayr hatte beim Bewerbungsgespräch hoch gepokert - und Glück: „Ich durfte ein Ranking meiner beruflichen Traumdestinationen erstellen“. Das imponiert einem Uniabgänger mit gerade einmal zwei Jahren Berufserfahrung beim Vorstellungsgespräch natürlich.

Warum es den Sohn einer Welser Bänkerfamilie nach einem mehrmonatigen Sabbatical im australischen Outback 2015 schlussendlich wieder in die Heimat zog? Familie und Freunde. Oder auch: „Die Möglichkeit, auf Hochzeiten und Taufen dabei zu sein“, sagt Hofmayr. Seit einem Jahr teilt er sich nun mit einem Co-Geschäftsführer bei Lenzing Technik die Geschäfte. Dass ihn nicht so schnell das Fernweh packt, dafür sorgt sein nicht eben kleines Ressort beim traditionsreichen Anlagenbaubetrieb: Marketing, Controlling, Finanzen und IT halten Hofmayr auf Trab. 

Sein größter beruflicher Meilenstein war die erfolgreiche Einführung moderner IT-Tools für das Projektgeschäft und Finanzen in einer alteingesessenen Organisation.

White Paper zum Thema

# überstand als junger VAI-Projektleiter in China Maotai-getränkte Verhandlungsrunden
# überzeugte sich und seine Lebensgefährtin rasch zugunsten Australien
# wurde zum Barbecue-Fan

Alle Portraits der ManagerInnen von morgen und das gesamte Ranking finden Sie hier.

Verwandte tecfindr-Einträge