Kommentar von Jürgen Wahl

"Gefahr geringer Marktdynamik!"

Die Unklarheiten bei REMIT sind längst nicht alle beseitigt. Es droht so ein Verlust an Marktdynamik, meint Jürgen Wahl, Vorstand der Energy Exchange Austria (EXAA).

Von

Wir als zentrale heimische Handelsplattform für Energie tragen seit 2002 aktiv dazu bei, dass der Strommarkt transparent funktioniert. Auch ist es unsere Pflicht, täglich darauf zu achten, dass die Marktregeln von allen Händlern eingehalten werden, damit sich der Handel im freien Spiel von Angebot und Nachfrage entfalten kann. Insofern begrüßen wir REMIT als zusätzliche Maßnahme gegen Marktmanipulation und Insiderhandel. Allerdings sind der Umfang und die Form der Datenmeldungen bislang immer noch nicht final geklärt.

Auch über die daraus abzuleitenden Auswertungen und Analysen gibt es bislang keine klaren Vorstellungen. Durch diese Ungewissheit kann es passieren, dass das spekulative Momentum im Markt erheblich gebremst wird und der Markt an Dynamik verliert. REMIT ist aus unserer Sicht ein Regelwerk über richtiges Verhalten am Energiemarkt. Daraus kann nicht abgeleitet werden, dass REMIT automatisch zu einem Sinken der Preise beiträgt.

Verwandte tecfindr-Einträge