Anlagenbau

Oberösterreichischer Montagebetrieb SGS übernimmt deutschen Anlagenbauer

Das oberösterreichische Industriemontageunternehmen SGS übernimmt den deutschen Anlagenbauer Bähr. Damit zählt das Innviertler Unternehmen, das auf die Instandhaltung von Industrieanlagen spezialisiert ist, auf inzwischen 735 Mitarbeiter an.

SGS Anlagenbau Übernahmen Standort Oberösterreich Deutschland

Das oberösterreichische Industriemontageunternehmen SGS Industrial Services mit Sitz in Dorf an der Pram im Bezirk Schärding hat den Elektro-Anlagenbauer Bähr mit 85 Mitarbeitern in Düsseldorf übernommen. Das Innviertler Unternehmen baue damit sein Leistungsspektrum im Bereich Elektromontage deutlich aus, hieß es in einer Aussendung.

SGS und Bähr Anlagenbau hätten bereits in der Vergangenheit zusammengearbeitet. Firmengründer und Geschäftsführer Walter Bähr verabschiedet sich nach der Übernahme noch heuer in den Ruhestand. Als neue Geschäftsführer werden Andreas Hofinger und Markus Abramowski in Düsseldorf tätig sein. Die Übernahme fand am 12. April statt, über den Verkaufspreis wurde Stillschweigen vereinbart, hieß es auf APA-Anfrage.

Die im Jahr 2004 gegründete SGS ist auf die mechanische und elektrische Montage und Instandhaltung von Industrieanlagen spezialisiert und hat Niederlassungen in zehn Ländern. Die Gruppe machte zuletzt mit 650 Mitarbeitern 80 Millionen Euro Umsatz. Durch die Übernahme steigt die Mitarbeiteranzahl auf 735. Bähr Anlagenbau erwirtschaftete zuletzt 13 Millionen Euro Umsatz.

White Paper zum Thema

Die SGS Industrial Services gehört zur POS Industries Gruppe mit Sitz in Linz. Sie beschäftigt mit der Neuübernahme nun insgesamt 900 Mitarbeiter und erzielte zuletzt einen Umsatz von 130 Millionen Euro. (apa/red)

Verwandte tecfindr-Einträge