Elektroautos

Neue Gemeinschaftsfirma von Daimler und Autobauer Geely in China

Der deutsche Premiumhersteller Daimler und sein chinesischer Großaktionär Geely gründen in China eine Gemeinschaftsfirma, um den Kleinwagen "Smart" mit elektrischem Antrieb zu bauen.

Automobilindustrie Daimler Geely Elektroautos China

Der deutsche Autobauer Daimler und sein chinesischer Großaktionär Geely kommen bei ihren Plänen zum Bau des elektrischen Stadtflitzers Smart in China voran. Die chinesischen Behörden hätten grünes Licht für die Gründung des geplanten Gemeinschaftsunternehmens gegeben, an dem beide Partner je zur Hälfte beteiligt seien, teilten Mercedes-Benz und Geely mit.

Hauptsitz werde die chinesische Küstenstadt Ningbo sein. Ab 2022 wollen Daimler und Geely neue vollelektrische Smart-Modelle auf den Markt bringen und weltweit vertreiben. Produziert werden soll der Wagen ausschließlich in China. Dadurch kann der batteriegetriebene Smart günstiger gebaut werden, zumal Geely der führende E-Auto-Hersteller in China ist.

Das Design des Smart soll weiter von Mercedes stammen, die Entwicklung von Geely. Ihre Pläne zur Produktion des Elektro-Smart hatten Daimler und Geely bereits im März vergangenen Jahres bekanntgegeben. Die Smart-Produktion in Frankreich und Slowenien soll mit dem Ende der aktuellen Modellgeneration in einigen Jahren auslaufen. (reuters/apa/red)