Luftfahrt

Flughafen Wien weiterhin massiv von Coronapandemie betroffen

Die Zahl der Lokalpassagiere nahm gegenüber Mai 2019 um 88,6 Prozent ab.

Luftfahrt Flughafen Wien Coronakrise

Das starke Passagierminus bei der Flughafen Wien Gruppe (Flughafen Wien, Malta Airport und Flughafen Kosice) setzt sich fort: Im Mai waren es minus 86,7 Prozent im Vergleich zum Vorkrisenniveau. Insgesamt wurden im Mai 479.198 Reisende verzeichnet. Der Flughafen Wien selbst registrierte einen Rückgang um 86,1 Prozent auf 399.518 Reisende im Vergleich zum Mai 2019. Die Zahl der Lokalpassagiere nahm um 88,6 Prozent ab, die der Transferpassagiere ging um 77,3 Prozent zurück.

Die Flugbewegungen verzeichneten im Mai 2021 ein Minus von 76,2 Prozent. Beim Frachtaufkommen gab es ein Minus von 7,8 Prozent im Vergleich zum Mai 2019, teilte der Flughafen Wien heute in einer Aussendung mit. (apa)