Elektroautos

Tesla Model 3: Jetzt viel teurer - und doch nicht über das Internet zu kaufen

Tesla nimmt die Basisversion seines Hoffnungsträgers Model 3 als Elektroauto zum Preis von 35.000 Dollar (31.072 Euro) schon nach kurzer Zeit wieder aus dem Online-Angebot. Erst vor wenigen Wochen hatte der E-Autobauer diese Variante verfügbar gemacht. Interessenten müsste sie im Geschäft oder per Telefon ordern, erklärte Tesla nun in einem Blogeintrag. Vor wenigen Wochen hatte Musk noch das Gegenteil angekündigt: Tesla: Kein stationärer Autohandel und keine Probefahrten mehr >>

Die nächste Kehrtwende von Elon Musk

Es ist die nächste Kehrtwende von Tesla-Chef Elon Musk: Vor kurzem hatte er angekündigt, Elektroautos der Firma sollen grundsätzlich nur noch online bestellbar sein. Zugleich hatte er damals auch die Schließung vieler Tesla-Läden in Aussicht gestellt - doch schon wenig später hieß es, es sollen doch mehr Geschäfte bleiben als zunächst geplant.

Aktuell zum Model 3:

Lieferschwierigkeiten bei Tesla: Probleme mit "Model 3" größer als gedacht >>

Lieferprobleme bei Tesla dauern an - "Model 3" sorgt für Minus beim Gesamtabsatz >>

Darf's a bissl teurer sein?

Tesla integriert nun zudem das Fahrassistenz-System Autopilot standardmäßig, was den Einstiegspreis ebenfalls erhöht. Der günstigste Tesla, den man in den USA per Online-Konfigurator kaufen kann, ist somit das Model 3 in der Version Standard Plus für 39.500 Dollar vor Steuern und Elektroauto-Vergünstigungen. Bisher hatte die Variante 37.500 Dollar gekostet, und beim Buchen auch der Autopilot-Funktion wären noch einmal 3.000 Dollar fällig geworden. Weiters dazu: Höhere Preise - und Probleme wegen Joints >>

Tesla erklärt die Umstellung mit der Notwendigkeit, die Kosten zu optimieren und das Geschäft zu verschlanken. Deshalb werde auch die Standard-Version baugleich mit dem Standard-Plus-Modell sein - nur dass bei ihr die Reichweite per Software eingeschränkt sei. Käufer könnten deshalb nachträglich auch die Software-Sperre entfernen lassen.

In Österreich "schon" um weniger als 50.000 Euro verfügbar

Tesla hatte ursprünglich das Model 3 als Elektroauto zum Preis ab 35.000 Dollar angekündigt. Zunächst wurden aber besser ausgerüstete teurere Versionen verkauft, um die hohen Kosten des langwierigen Produktionsanlaufs schneller einzuspielen. Eine Model-3-Variante um unter 50.000 Euro soll es in Österreich voraussichtlich bis Mitte 2019 zu kaufen geben. (dpa/apa/red)