Standort Vorarlberg

SEW Eurodrive startet mit dem Bau des neuen Unternehmensstandorts

© SEW Eurodrive

Im Rahmen eines gemeinsamen Spatenstichs mit dem Vorstand der PRISMA Unternehmensgruppe, DI Bernhard Ölz, dem Geschäftsführer der ZIMM GmbH, Gunther Zimmermann, Bürgermeister Dr. Kurt Fischer und DI (FH) Oliver Beschkowitz, Geschäftsführer der SEW-EURODRIVE Ges.m.b.H., sowie Vertretern des Projekt- und Planungsteams wurde am 02. Juni 2020 der Baustart für ein neues multifunktionales Betriebsgebäude im Lustenauer Millennium Park in Vorarlberg gefeiert.

SEW Eurodrive feierte kürzlich den Baubeginn des neuen Servicecenters in Vorarlberg mit einem Spatenstich gemeinsam mit der Prisma Unternehmensgruppe und der Zimm GmbH. Neben SEW Eurodrive Österreich und Zimm werden noch weitere Unternehmen die Flächen nutzen. Insgesamt 353 Quadratmeter an zweigeschossiger Bürofläche und eine 446 Quadratmeter große Produktionshalle bilden das geplante SEW-Drive-Center.

"Unsere Antriebe sind in sämtlichen Produktionsanlagen und Branchen im Einsatz. Wir möchten unseren Kunden in der Nähe die bestmögliche Betreuung mit kürzesten Reaktionszeiten und unserem umfassenden Service in jeglicher Form für die von uns gelieferten Antriebe und Systeme bieten“, so Johannes Bastigkeit, Leiter des Technischen Büros Dornbirn der SEW-Eurodrive Österreich. „Vorarlberg, Tirol und das Dreiländereck sind ein wichtiges Wirtschaftsgebiet und für uns von erheblicher Bedeutung. In der Region herrscht eine hohe Konzentration an wesentlichen Endkunden. Dies birgt ein hohes Potenzial für unser Servicegeschäft“, so Bastigkeit weiter.