Bauindustrie

Grazer H 2.0 Fertighaus übernimmt Vermarktung von Hanlo-Häusern

Holz Holzbau bau proholz
© proHolz / woodbeton

Die in Graz ansässige H 2.0 Fertighaus GmbH übernimmt die Vermarktung der Hanlo-Fertighäuser, die von der niederösterreichischen Elk-Gruppe in Schrems (Bezirk Gmünd) im Waldviertel hergestellt werden. Dies teilte das Grazer Unternehmen mit. Die Elk Gruppe ist weiterhin für Produktion und Montage verantwortlich. H 2.0-Geschäftsführer Diego Freydl hat sich als Ziel gesetzt, in zwei Jahren über 150 Häuser pro Jahr in Österreich unter der Marke Hanlo zu verkaufen.

Die Hanlo Fertighaus GmbH war 1974 von Hanno Loidl gegründet und zu einer bekanntesten Marken im Fertighausbau geworden. Laut Fraydl habe sich der österreichische Fertighausmarkt auf konstantem Niveau eingespielt, er entspreche einem Drittel von rund 15.000 Einfamilienhäusern, die jährlich hierzulande errichtet werden. Angepeilt wird die Errichtung von rund 150 Fertighäusern pro Jahr. (apa/red)