Design

Zwei Auszeichnungen für Systeme des Beschlägespezialisten Blum

Der Vorarlberger Beschlägespezialist Blum konnte mit seinen Befestigungssystemen zwei renommierte Designpreise gewinnen: Einen "iF Gold Award 2018" sowie einen "iF Design Award 2018".

Möbelindustrie Julius Blum Standort Vorarlberg Auszeichnung

iF Gold Award 2018 für "Expando T", ein Befestigungssystem für dünne Fronten bei Türen, Fronten und ausgewählten Klappen.

Der Vorarlberger Beschlägehersteller Blum meldet eine besonders begehrte Auszeichnung in Gold: Den „iF Gold Award 2018“ gab es für Expando T, ein Befestigungssystem für dünne Fronten mit lediglich 8 Millimetern aus außergewöhnlichen Materialien.

Auch das Scharnier "Clip top Blumotion" für dünne Türen und die Ausführung "Cristallo" für Möbel aus Glas oder mit Spiegelfronten erhielten einen Preis, den „iF Design Award 2018“.

Zur Auszeichnung

Der „iF Design Award“ wird einmal im Jahr von der ältesten unabhängigen Designinstitution, der iF International Forum Design GmbH in Hannover, vergeben. Die eingereichten Blum-Produkte konnten die 63-köpfige, internationale Expertenjury durch ihr innovatives Produktdesign überzeugen. Die Zahl der Bewerber war groß: Die Juroren hatten unter 6.400 Einreichungen aus 54 Ländern das begehrte Gütesiegel zu vergeben.

White Paper zum Thema

Zum Unternehmen

Julius Blum ist ein weltweit tätiges Familienunternehmen, das auf die Herstellung und den Vertrieb von Möbelbeschlägen spezialisiert ist. Die Hauptproduktgruppen sind Klappen-, Scharnier- und Auszugsysteme für Möbel, vorwiegend in Küchen.

Der Hersteller betreibt sieben Werke in Vorarlberg in Österreich sowie  Produktionsstandorte in Polen, Brasilien und den USA sowie 29 Tochtergesellschaften und Repräsentanzen weltweit.

Blum © Blum

iF Design Award 2018 für das Weitwinkelscharnier "Clip top Blumotion"

Blum © Blum

iF Design Award 2018 für "Clip top Blumotion Cristallo".