Zentralverband Spedition & Logistik

Wolfram Senger-Weiss neuer ZV-Präsident

Harald Bollmann wird Ehrenpräsident.

Der Zentralverband Spedition & Logistik (ZV), die offizielle Interessensvertretung der Spediteure und Logistiker Österreichs, hat einen neuen Präsidenten: Wolfram Senger-Weiss, 41, Vorstandsmitglied der Gebrüder Weiss Gesellschaft m.b.H., Lauterach, wurde von der Generalversammlung des Verbandes für eine Funktionsperiode von zwei Jahren gewählt. Er folgt Harald Bollmann nach, dem die Ehrenpräsidentschaft verliehen wurde.
 
Seine berufliche Karriere startete Wolfram Senger-Weiss nach dem Studium an der WU-Wien in der Industrie als Vorstandsassistent der Berndorf AG und im Management eines Start-ups in den USA. Bei Insead absolvierte er eine Post-Graduate-Ausbildung, die er mit dem MBA abschloss, bevor er 2003 die Verantwortung im Bereich Corporate Controlling bei Gebrüder Weiss übernahm. Per 1.1. 2005 zeichnet er im Vorstand für die Ressorts Finanzen, Legal, Einkauf, Immobilien, M&A sowie CSR und Nachhaltigkeit verantwortlich. Seit 2007 gehört der sowohl dem ZV-Präsidium als auch dem Kollektivvertrags-Verhandlungsteam an.
 
In die Funktion der Vizepräsidenten hat die Generalversammlung des Zentralverbandes Spedition & Logistik Alexander Friesz von der Lagermax Lagerhaus und Speditions AG sowie Wolfgang Schneckenreither von der gleichnamigen Spedition gewählt.
 
Den weiteren ZV-Vorstand bilden:
Franz Braunsberger, Kühne + Nagel GesmbH
Gerhard Kapeller, Kapeller Int. Spedition GmbH
Walter Konzett, Gebrüder Weiss GmbH
Kurt Leidinger, Schenker & CO AG
Gerhard Traußnig, Traussnig Spedition GmbH
Herbert Weber, Lagermax Int. Spedition Gesellschaft m.b.H.
 
Harald Bollmann, der 32 Jahre dem ZV-Präsidium angehörte, davon fünf Jahre als Präsident, wurde für seine Verdienste mit der Ehrenpräsidentschaft ausgezeichnet. (ZV)