Großauftrag

Wintershall an Milliarden-Projekt in Argentinien beteiligt

Die BASF-Tochter Wintershall beteiligt sich in Argentinien an einem Multimilliarden-Projekt zur Schiefergas-Förderung. Insgesamt gehe es um Investitionen im Volumen von 38 Milliarden Dollar (34,45 Milliarden Euro) binnen 20 Jahren, erklärte der Gouverneur der Provinz Neuquen, in dessen Region das Schiefergasfeld Vaca Muerta liegt.

Schiefergas Öl- und Gas Wintershall

Neben der deutschen Wintershall sind der staatliche argentinische Ölkonzern YPF und die Pan American Energy an dem Projekt beteiligt. Ein Sprecher von Wintershall wollte sich zunächst nicht dazu äußern, wie sich die Investitionen aufteilen. Die Öl- und Gas-Tochter der BASF ist nach eigenen Angaben seit 1978 in Argentinien aktiv. (apa/Reuters)