Baustoffindustrie

Wienerberger kauft großes Ziegelwerk in Brandenburg

Der Wiener Weltmarktführer erweitert seine Kapazität in Deutschland mit der Übernahme des Hintermauerziegelwerks Reetz von Röben Klinkerwerke in Brandenburg. Deutschland und Polen gehören zu den größten Märkten der Gruppe.

Wienerberger Baustoffindustrie Standort Wien Deutschland Übernahmen

Der weltgrößte Ziegelproduzent Wienerberger hat in Deutschland zugekauft. Mit 1. September übernehmen die Wiener das Hintermauerziegelwerk Reetz von Röben Klinkerwerke GmbH in Brandenburg. Die Fabrik mit rund 45 Mitarbeitern produziert mineralwolleverfüllte Ziegel sowie Plan- und Blockziegel.

Die jährliche Gesamtkapazität des Werkes liegt bei 190 Millionen NF (= Standardformat für Ziegeleinheiten), das entspricht rund 4.600 Einfamilienhäusern. Absatzmärkte des Werkes sind vor allem die Regionen im Osten von Deutschland sowie im Westen von Polen, teilt das Unternehmen mit.

18 Standorte in Deutschland

Deutschland und Polen gehören zu den größten Ziegelmärkten der Wienerberger Gruppe. Aktuell produziert Wienerberger in Deutschland an insgesamt 18 Standorten Hintermauer-, Vormauer- und Dachziegel ebenso wie Pflasterklinker und keramische Fassadenplatten. Wienerberger beschäftigt in Deutschland rund 1.450 Mitarbeiter im Ziegelbereich.

White Paper zum Thema

Mit insgesamt 198 Produktionsstandorten erwirtschaftete Wienerberger im Jahr 2016 einen Umsatz von 2.974 Mio. Euro und ein Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von 404 Mio. Euro. (apa/red)