Finanzen

Wienerberger holt 250 Millionen Euro am Kapitalmarkt

Wienerberger hat eine Anleihe mit einer Laufzeit von sechs Jahren am Kapitalmarkt platziert. Das Geld plant der Baustoffkonzern für die Refinanzierung bestehender Verbindlichkeiten ein.

Der börsennotierte Ziegelkonzern Wienerberger hat am Kapitalmarkt eine Anleihe mit 250 Mio. Euro platziert. Die Laufzeit der Unternehmensanleihe beträgt sechs Jahre, ihre Verzinsung (Kupon) 2,0 Prozent.

Der Emissionserlös wird zur Refinanzierung bestehender Verbindlichkeiten und für allgemeine Unternehmenszwecke verwendet, teilte das Unternehmen mit.

77 Prozent der Anleihe wurden bei internationalen institutionellen Investoren platziert, die restlichen 23 Prozent bei institutionellen Investoren im Heimatmarkt Österreich.

White Paper zum Thema

Der Emissionspreis für institutionelle Investoren lag bei 99,303 Prozent des Nominales. Private Investoren aus Österreich und Deutschland haben vom 26. bis zum 30. April - vorbehaltlich einer Verkürzung der Zeichnungsfrist - Zeit, die Anleihe zu zeichnen. Danach erfolgt die Zulassung zum Amtlichen Handel der Wiener Börse. (apa/red)