Energieversorger

Wien Energie und Fernwärme: Management rückt zusammen

Robert Grüneis, Susanna Zapreva und Thomas Irschik leiten Konzernbereiche künftig gemeinsam.

Die Energie-Konzernbereiche der Wiener Stadtwerke rücken weiter zusammen: Das Management von Wien Energie und Fernwärme wird vereint. Mit 1. Februar werden die bisherigen Wien Energie-Geschäftsführer Susanna Zapreva und Robert Grüneis gemeinsam mit dem bisherigen kaufmännischen Fernwärme-Geschäftsführer Thomas Irschik in Personalunion der Wien Energie bzw. Wien Energie Fernwärme vorstehen.

Für den Energievorstand der Wiener Stadtwerke, Marc Hall, ist dies ein "weiterer entscheidender Schritt, um den Energiebereich der Wiener Stadtwerke fit für die Zukunft zu machen", wie er am Donnerstag in einer Aussendung betonte. Die drei Geschäftsführer seien ein "ausgezeichnetes Team", lobte er.

In der Wiener Stadtwerke Holding sind die kommunalen Infrastruktur-Unternehmen vereint. Zum Konzern gehören Wien Energie, Wien Energie Stromnetz, Wien Energie Gasnetz, die Wiener Linien, die Lokalbahnen, das Unternehmen Wipark sowie die Bestattung und die Friedhöfe. (APA)