Experten-Blog

IM-Expertenblog: Führung

Warum unsere Identität nicht irrelevant ist

Der Nationalfeiertag war eine gute Gelegenheit, um über unsere Identität, unsere Stärken und unsere Herausforderungen nachzudenken.

Barbara Ulman Blog IM-Expertenpool Talentor

Gerade in Zeiten wie diesen, in denen globale Bedrohungen wie Pandemien, Klimawandel, Terror und Big Data unseren Lebensstil augenscheinlich stärker beeinflussen als nationale Kräfte, könnte man meinen, eine gemeinsame Identität sei irrelevant. Doch auch wenn die Globalisierung und Digitalisierung in jede Ecke des Lebensalltags eindringen: Die gemeinsame Identität ist nicht irrelevant, weil sie beschreibt, was eine Gemeinschaft, eine Gesellschaft oder ein Unternehmen ausmacht. Sie bestimmt, wie und warum wir handeln. Ob im Land oder im Unternehmen: Die (corporate) Identity ist viel mehr als ein Kommunikationskonzept. Sie definiert, implizit oder explizit, wofür wir stehen, welche Ziele wir verfolgen, wie die (corporate) Governance aufgestellt ist. Die Zuständigkeit für nachhaltiges und verantwortungsvolles Handeln liegt im Land wie im Unternehmen bei der Führung. Jahrelang haben wir uns den Kopf zerbrochen, wie Millennials geführt werden sollen. In absehbarer Zeit wird diese Generation uns führen. Und wir können nur hoffen, dass sie von uns lernen, wie wir aus Krisen gestärkt hervorgehen, wenn wir uns auf unsere Werte besinnen.