Unternehmensgründung

Warum BRP-Rotax-Chef Thomas Uhr jetzt unter die Startup-Gründer geht

Mit dem Unternehmen RIC TECH setzt BRP-Rotax ein neues Geschäftsmodell für Elektrofahrzeuge auf.

Von

Ging unter die Gründer: BRP-Rotax-Chef Thomas Uhr

Von der Pflichtübung, die Digitalisierung am BRP-Standort Gunskirchen voranzutreiben, sprach General Manager Thomas Uhr im INDUSTRIEMAGAZIN-Interview im Juli. Und der Notwendigkeit, nun auch in neuen Korridoren Ausschau nach Geschäftsmodellen zu halten: Die Gründung eines Startups inklusive neuen Business-Modells standen im Sommer auf dem Programm. "Wir denken in Richtung schlüsselfertiges Entertainment", sagte Uhr im Interview.

Neues Unternehmen

Jetzt gibt es weitere Details zur Gründung: Geschäftsgegenstand der am 2. September ins Firmenbuch eingetragenen RIC TECH GmbH ist die Entwicklung eines Geschäftsmodells im Elektrofahrzeugbereich. 58-Prozent-Gesellschafter ist die Gunskirchener BRP-Rotax, die restlichen 42 Prozent liegen beim italienischen Maschinenbauunternehmen SMRE Spa.

Geschäftsführer des neuen Unternehmens, das in der Rotaxstraße 1 am Gunskirchener Standort angesiedelt, aber laut Uhrs Aussage nicht in den bestehenden Abteilungsstrukturen eingebettet ist, ist Rotax-Mann Manuel Adam. 

White Paper zum Thema

Mehr zum neuen Geschäftsmodell lesen Sie hier.

Verwandte tecfindr-Einträge