Rüstungsindustrie

Waffen: Milliardenauftrag für Rheinmetall aus Ungarn

Der deutsche Konzern Rheinmetall hat Berichten zufolge einen milliardenschweren Auftrag in Ungarn gewonnen. Das Auftragsvolumen liegt demnach über zwei Milliarden Euro.

Rheinmetall Waffen Rüstungsindustrie Deutschland Ungarn Nato

Der deutsche Mischkonzern Rheinmetall mit Sitz in Düsseldorf hat einem Medienbericht zufolge einen lukrativen Auftrag an Land gezogen. Das Unternehmen gründe zusammen mit der Regierung in Budapest ein Gemeinschaftsunternehmen zur Produktion von Lynx-Schützenpanzern in Ungarn, berichtet die staatliche Nachrichtenagentur MTI unter Berufung auf eine Mitteilung der Regierung.

Die Vereinbarung habe ein Volumen von mehr als zwei Mrd. Euro. Ungarn modernisiert derzeit seine Streitkräfte, um seine NATO-Verpflichtungen zu erfüllen. (reuters/apa/red)