Daimler

Verkäufe von Mercedes-Benz bleiben im August auf Rekordniveau

Daimler hat im August mit seiner Hauptmarke Mercedes-Benz dank starker Nachfrage erneut einen Absatzrekord erzielt. Das Geschäft treibt vor allem die Nachfrage in China - und die besonders schweren Stadtgeländewagen.

Automobilindustrie Daimler Mercedes Benz China Deutschland Ergebnisse

Daimler hat im August mit seiner Hauptmarke Mercedes-Benz dank starker Nachfrage nach SUV und der neuen S-Klasse erneut einen Absatzrekord erzielt. Im vergangenen Monat lieferte der deutsche Autobauer gut 170.000 Fahrzeuge der Marke mit dem Stern aus, ein Plus von 9 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat.

"Damit haben wir seit viereinhalb Jahren jeden Monat einen neuen Bestwert erreicht", erklärte Vertriebschefin Britta Seeger am Mittwoch. Von Jänner bis August belief sich das Plus auf knapp 13 Prozent bei fast 1,5 Millionen ausgelieferten Pkw. Die Kleinwagenmarke Smart schwächelt unterdessen. Binnen acht Monaten verkaufte Daimler knapp 88.000 Exemplare des Stadtflitzers, um 4 Prozent weniger als vor Jahresfrist.

Das stärkste Absatzwachstum erzielte Daimler im August wiederum in China (plus 24,5 Prozent), der Heimatmarkt Europa legte um 8,4 Prozent zu. In den USA herrschte dagegen Flaute mit einem Rückgang der Verkaufszahlen um fast elf Prozent.

White Paper zum Thema

Schwere Stadtgeländewagen begehrt

Vor allem SUV wie der GLC oder der kleinere GLA trieben das Wachstum. In Europa lieferte Mercedes gut ein Drittel mehr Fahrzeuge seiner neu aufgelegten Luxuslimousine S-Klasse aus, die in den kommenden Wochen auch in China und den USA auf den Markt kommt. Auf der Automesse IAA in Frankfurt werde das Coupe und das Cabrio der S-Klasse in der kommenden Woche erstmals gezeigt.

Verwandte tecfindr-Einträge