CTIA

Verbesserte Konnektivität für Alle

ZTE zeigte auf der diesjährigen CTIA verschiedene Lösungen für das Internet der Dinge (Internet of Things, IoT), welche die Konnektivität für eine Vielzahl von Geräten erweitern und verbessern sowie Netzbetreibern, Unternehmen und Kunden helfen, in Verbindung zu bleiben und neue Marktchancen zu nutzen. Die Veranstaltung „CTIA Super Mobility 2015" fand am 9. und 10. September in Las Vegas statt, mit dem Ziel, alle Facetten der portablen Technologie abzudecken. Durch innovative IoT-Lösungen wie die auf der CTIA gezeigten hat sich die Geschäftstätigkeit von ZTE im Bereich der Machine-to-Machine (M2M)-Module in den USA gegenüber dem vergangenen Jahr verdoppelt und wird sich 2016 voraussichtlich verdreifachen.

IT ZTE High-Tech-IT

„Angesichts des weiterhin rasanten Wachstums im Bereich IoT steht die Branche vor der Herausforderung, mit einem sich ständig verändernden Markt Schritt zu halten und innovative Lösungen zu entwickeln, die das Arbeiten und Leben für alle einfacher machen können", sagte Lixin Cheng, CEO und Chairman von ZTE USA. „Das Wachstum und der andauernde Erfolg von ZTE im Bereich IoT basiert auf einem lokalen Netzwerk von Verbrauchern, Partnern und Netzbetreibern und einer sorgfältigen Entwicklung von Lösungen, die für diese von größter Bedeutung sind."

WLAN für Kraftfahrzeuge
ZTE verbindet Menschen in aller Welt, um Produkte für ein vernetztes Leben zu entwickeln. Beispiele hierfür sind ZTE Mobley, der erste Plug-in WLAN-Hotspot von AT&T für Kraftfahrzeuge und das erste Produkt, das ZTE für Telematikanwendungen entwickelte. Der ZTE Mobley macht die meisten Fahrzeuge ab Baujahr 1996 zu einem mobilen Hotspot. Er ist einfach anzuwenden und unterstützt bis zu fünf angeschlossene Geräte im Long Term Evolution (LTE) 4G-Netz von AT&T.

Für Installation und Einrichtung wird der ZTE Mobley einfach in den On-Board-Diagnosebuchse (OBD II) des Fahrzeugs gesteckt und kann damit ohne Ladekabel angeschlossen werden. Das Fahrzeug übernimmt automatisch die Stromversorgung des ZTE Mobley, der wiederum innerhalb von Sekunden eine WLAN-Verbindung aufbaut.

White Paper zum Thema

Im Markt für mobile Internetlösungen arbeitet ZTE mit ähnlich ausgerichteten Unternehmen zusammen und entwickelt Lösungen wie den Gogo Inflight, den ersten Breitband-Wireless-Netzwerkdienst für Fluggäste, und den ZTE Mobley.

Richtungweisende M2M-Module
Die Nachfrage für Echtzeit- Konnektivität nach dem Always-On-Prinzip ist unverändert hoch. Um sie zu erfüllen, entwickelte ZTE seine M2M-Module MF206a und MC2261, die den Anschluss verschiedenartiger Geräte ermöglichen, die zum Teil auch auf der CTIA gezeigt wurden und Unternehmen neue Möglichkeiten zur Abwicklung ihrer Geschäftstätigkeit bieten.

Das Modul MF206a wird in den folgenden Produkten eingesetzt:

  • Procuro iPIMM – Dieses Echtzeit-Trailer-Managementsystem ist ein über 3G vernetztes Telematiksystem für Zugmaschinen und Anhänger, mit denen Unternehmen die Temperatur, den Zustand der Türen, die zurückgelegte Fahrstrecke und den Kraftstoffstatus von Kühllastwagen überprüfen können. Unter Verwendung des Moduls MF206a von ZTE bietet iPIMM den Flottendisponenten die Möglichkeit, die Produktkette nachzuverfolgen und die Unversehrtheit und Sicherheit der Ladung während der gesamten Fahrt sicherzustellen, so dass die Unternehmen die Lieferungen effizient in Echtzeit kontrollieren können.
  •  
  • Grid2020 OptaNODE – Dieses System erfüllt die speziellen Anforderungen von Energieversorgern für die Überwachung von Verteiltransformatoren. Mit dem Modul MF206a von ZTE ermöglicht es der OptaNODE den Stromversorgern, Verluste zu lokalisieren, die Erkennung von Ausfällen zu beschleunigen sowie Reaktionszeiten zu verkürzen und notwendige Instandhaltungsarbeiten vorherzusehen. Das OptaNODE-System ermöglicht es Unternehmen, Betriebskosten zu reduzieren und den Personalbedarf zu optimieren.
  •  
  • Bluesmart – Dieses vernetzte Handgepäckstück kann auf Reisen überall auf der Welt verfolgt werden. Unter Verwendung des MF206a und durch 3G-Netzfähigkeit hilft Bluesmart den Anwendern, ihre verlorenen Gepäckstücke bei Fluggesellschaften wiederzufinden.

Produkte mit dem Modul MC2261:

  • USGlobalSat TR-606C ist eine multifunktionale und wirtschaftlich attraktive Kommunikationsplattform für mobile Positionierungsanwendungen. Sie erlaubt Unternehmen, die Standorte ihrer Fahrzeugflotte, die zurückgelegten Fahrstrecken und die Reports der Fahrzeuge zu kontrollieren. Unter Verwendung des Moduls MC2261 von ZTE meldet das TR-606C-System den Fahrzeugstatus an den Server zurück und erlaubt den Flottendisponenten, Verbindungen über verschiedene Mobilnetze zu günstigen Kosten herzustellen.

ZTE wird weitere innovative und kostengünstige M2M-Module für den IoT-Markt entwickeln, um Konnektivitätslösungen für Kunden in den USA und anderen Teilen der Welt weiter zu verbessern.

Verbesserte Konnektivität für Alle
In seinem „5G Innovation Lab" zeigte ZTE auf der CTIA auch mehrere Lösungen als Branchenpremieren, unter anderem seine Pre5G-Basisstation, das weltweit erste, für den kommerziellen Betrieb geeignete 5G-Produkt, und 4G Qcell, die weltweit erste aktive 4G-Verteilerlösung, die es Netzbetreibern ermöglicht, konvergente Netze mit hervorragender Performance in Innenräumen anzubieten.

Verwandte tecfindr-Einträge