Industriekonjunktur

Stimmung in der Industrie Großbritanniens deutlich aufgehellt

Die Stimmung in den britischen Industrieunternehmen hat sich im Dezember spürbar verbessert. Der Einkaufsmanagerindex von IHS Markit ist im Dezember deutlich über die Expansionsschwelle geklettert.

Industriekonjuktur Industrieproduktion Großbritannien Brexit IHS Markit

Die Stimmung in den britischen Industrieunternehmen hat sich im Dezember spürbar verbessert. Der Einkaufsmanagerindex des Forschungsunternehmens IHS Markit stieg zum Vormonat um 1,9 Punkte auf 57,5 Zähler, wie Markit in London nach einer zweiten Schätzung mitteilte.

Eine erste Erhebung wurde damit leicht nach oben revidiert. In einer ersten Schätzung war für Dezember ein Indexwert von 57,3 Punkten gemeldet worden. Analysten hatten im Schnitt eine Bestätigung erwartet.

Damit stieg der Indexwert für Dezember wieder deutlich über die Expansionsschwelle von 50 Punkten. Er deutet damit ein robustes Wachstum in dem Sektor an. Experten von Markit wiesen darauf hin, dass die Industriebetriebe Ende 2020 und damit kurz vor dem Ende einer Übergangsfrist nach dem Brexit von einem Aufbau der Lagerbestände profitiert hätten. Erst zum Jahreswechsel hatten sich die EU und Großbritannien nach langem Ringen auf ein Brexit-Handelsabkommen geeinigt. (dpa-afx/apa/red)

White Paper zum Thema

Aktuell:
10 Eckdaten zum Brexit: Großbritannien ist die Personenfreizügigkeit los >>  

Pressestimmen zum Brexit in Europa:
"Boris Johnson hat sensationell viel erreicht" >>