Strategie

Stallinger kauft Sägewerk Frankenmarkt zurück

Nach sieben Jahren hat die Stallinger Holding mit Sitz in St. Georgen das Sägewerk in Frankenmarkt von Mayr-Melnhof zurückgekauft und wird es Anfang nächsten Jahres mit allen Mitarbeitern weiter betreiben.

(Symbolfoto)

2008 hat Stallinger sechs holzverarbeitende Betriebe, darunter das Stammwerk in Frankenmarkt, an die Mayr-Melnhof Gruppe verkauft - und nun wieder zurückgekauft; über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Damit steigt Stallinger wieder in das Sägegeschäft ein. In der Holzbranche ist das Unternehmen nach wie vor mit der Produktion von Gerüstdielen bei Vöcklamarkt tätig. 

Mayr-Melnhof konzentriert sich mit dem Verkauf des Sägewerks in Frankenmarkt im Sägebetrieb nun auf den Standort Leoben und startet ein Investitionsprogramm über 30 Millionen Euro für die verbleibenden Werke. Neben Leoben sind das zwei Sägewerke in Russland und Tschechien, die Holzweiterverarbeitung erfolgt an vier Standorten in Gaishorn, Kalwang und Reuthe in Österreich sowie in Richen in Deutschland. 

Verwandte tecfindr-Einträge