Tech in Use

SSI Schäfer führt türkischen Branchenprimus Ispak Ambalaj hoch hinaus

Der Verpackungsspezialist Ispak Ambalaj mit Sitz in Istanbul hat SSI Schäfer als Generalunternehmer mit der Erstellung eines vollautomatischen Hochregallagers (HRL) am neuen Produktionsstandort in Izmit, Türkei beauftragt. Weitere Automatisierungsstufen der Logistikanlage haben die Partner bereits vorgesehen.

Intralogistik SSI Schäfer Ispak Ambalaj High-Tech-Logistik

Ispak ist führender türkischer Hersteller flexibler Verpackungen aus Papier-, Aluminium- und Kunststofffolie inklusive deren Bedruckung und bietet Verpackungslösungen für alle Industriezweige: von der Lebensmittel- über die Pharma-, Kosmetik- und Medizin- bis hin zur Zigarettenindustrie. Das 1974 gegründete Unternehmen exportiert seine Produkte weltweit in 35 Länder. Der Hersteller ist Teil der Kibar-Holding, die mit rund 7.500 Beschäftigten und 21 verschiedenen Firmen in diversen Branchen tätig ist, beispielsweise in der Automobil-Zulieferindustrie.

Im Industriegebiet von Izmit, dem Verwaltungszentrum der türkischen Region Kocaeli, rund 75 km südöstlich von Istanbul, baut der Hersteller gegenwärtig ein neues Produktionszentrum mit einer Druckerei für Verpackungen. Für die Lagerung der erforderlichen Halbfertig- und Fertigprodukte ist daran angeschlossen ein neues, vollautomatisches HRL vorgesehen. Anfang 2017 erhielt SSI Schäfer den Auftrag für die Planung, Erstellung und Ausstattung der Logistikanlage.

Der Intralogistikspezialist wird ein 2-gassiges, mehr als 30 m hohes HRL erstellen. Bei doppeltiefer Lagerung umfasst der geplante Regalbau 10.000 Palettenstellplätze. Zwei 29 m hohe Regalbediengeräte (RBG) der Exyz-Generation von SSI Schäfer ermöglichen künftig schnelle, energieeffiziente Ein- und Auslagerungsprozesse von Paletten bis 1.500 kg. Für die Automation der komplexen innerbetrieblichen Materialflüsse zur Produktionsver- und -entsorgung installiert SSI Schäfer die erforderliche Palettenfördertechnik. Überdies sorgt die SSI Schäfer Logistiksoftware WAMAS® für koordinierte und transparente Lagerprozesse. Durch die Visualisierung der Logistikprozesse in einem Dashboard kann die Produktivität der Anlage in Echtzeit analysiert werden und die Leistung der Anlage so kontinuierlich optimiert werden. Als gemeinsames Planungsziel für die Übergabe der schlüsselfertigen Anlage ist Ende 2017 vorgesehen.

Darüber hinaus plant Ispak eine weitere Automatisierung. Der im November 2016 von der World Packaging Organization (WPO) mit einem „WorldStar Award 2017“ in der Kategorie Lebensmittel ausgezeichnete Hersteller möchte die Automation der Produktionsver- und -entsorgung erweitern. So ist angedacht in weiteren Ausbauschritten unter anderem Fahrerlose Transportsysteme (FTS) einzusetzen, welche die Produktionsmaschinen bedienen. Entsprechende Optimierungsoptionen, die SSI Schäfer mit seinem FTS-Produktspektrum abdeckt, sind bereits in Planung.