Logistik

Spatenstich für das neue Logistikcenter von TLC Temmel in Lannach

Die Unger Steel Group und TLC arbeiten gemeinsam an einem Großprojekt: Mit dem neuen Logistikcenter von TLC in Lannach soll auf 7.400 m² ein schlüsselfertiges Projekt in einer Bauzeit von nur vier Monaten errichtet werden.

Unger Stahlbau Stahlindustrie

Im LCL Logistic Center Lannach wird TLC im Auftrag des Automobilzulieferers Magna Powertrain (MPT) ab 2015 für dessen Standorte Ilz, Albersdorf und Lannach die Abwicklung wesentlicher Logistikprozesse wie zum Beispiel Warenübernahme, Lagerhaltung und Leergutversand übernehmen.

Die gesamten Zulieferumfänge für die Produktion von Antriebsstrang- und Massenausgleichssystemen für viele internationale Automobilhersteller in diesen Werken sollen über das neu zu errichtende und von TLC betriebene Logistic Center Lannach (LCL) laufen. TLC wird im Zuge dieser Logistikoperation ca. 1.800 unterschiedliche Teile präzise und pünktlich an die drei steirischen MPT-Niederlassungen ausliefern. Bei Vollbetrieb (ca. Mitte 2015) werden im LCL im 3-Schichtbetrieb bis zu 50 Mitarbeiter damit beschäftigt sein, die TLC-Aufträge abzuwickeln.

 

Die Unger Steel Group ist eine österreichische Unternehmensgruppe in der ausführenden Bauindustrie. Neben der Zentrale in Österreich verfügt das Unternehmen über rund 20 Niederlassungen in Zentral- und Osteuropa sowie im Nahen Osten.  

White Paper zum Thema

Im Geschäftsjahr 2013 erwirtschaftete die Gruppe mit rund 1.200 Mitarbeitern einen Umsatz von 207 Millionen Euro.

Verwandte tecfindr-Einträge