Anlagenbau

Siemens und Thyssenkrupp bauen an größter Transportanlage

Die Eisenbahn in der Kupfermine von Cuajone in Peru hat bald ausgedient. Sie wird durch die weltweit größte Brecher-Band-Anlage von Thyssenkrupp und Siemens ersetzt.

Anlagenbau ThyssenKrupp Siemens Großauftrag

Thyssenkrupp Industrial Solutions baut gemeinsam mit Siemens für die peruanische Kupfermine Cuajone des US-amerikanischen Bergbauunternehmens Southern Peru Copper Corporation (SCC) im Süden des Landes in der Tacna Region die weltweit größte Brecher-Band-Anlage. Heute wird das Kupfererz noch mit einer Eisenbahn dorthin transportiert. Die neue Brecher-Band-Anlage soll im Jahr 2016 ihren Betrieb aufnehmen und täglich 120.000 Tonnen zerkleinertes Kupfererz über eine Strecke von sechs Kilometer transportieren. 

Mitte 2014 wurde Siemens von Thyssenkrupp damit beauftragt, das elektrische Paket an die Mine Cuajone in Peru zu liefern. Das Auftragsvolumen für Siemens umfasst einen zweistelligen Millionen-Euro-Betrag. "Mit der neuen Anlage werden sowohl die Betriebskosten und der Energieverbrauch als auch der Emissionsausstoß wesentlich verringert", erklärt Christof Brewka, Leiter der Operating Unit Mining, ThyssenKrupp Industrial Solutions.

Verwandte tecfindr-Einträge