Personalia

Schmid Industrieholding holt neuen leitenden Geschäftsführer von RHI

Beim niederösterreichischen Baustoffkonzern Schmidt Industrieholding übernimmt Christof Haberland die Aufgaben des leitenden Geschäftsführers (COO). Haberland arbeitete zuletzt im Segment Stahl bei RHI.

Christof Haberland zieht neu in die Führung der Schmid Industrieholding ein. Neben Robert Schmid als Vorstandschef und Nikolaus Dadak als Finanzchef übernimmt Haberland die Aufgabe des leitenden Geschäftsführers (Chief Operating Officer, COO).

Christof Haberland, 50 Jahre alt und ein gebürtiger Niederösterreicher, studierte an der TU Wien Bauingenieurwesen und arbeitete für die Porr als als Bauleiter im Bereich Tunnelbau und danach als Manager in der Bauindustrie.

Zuletzt arbeitete Haberland als Head of Technology Services Steel beim Wiener Feuerfestkonzern RHI. Bei RHI war Haberland zuletzt für die Strategie- und Geschäftsfeldentwicklung verantwortlich. Wie mehrfach berichtet fusioniert RHI mit dem brasilianischen Konkurrenten Magnesita zu einem neuen Weltmarktführer und verlagert seinen Konzernsitz aus Wien weg: RHI finalisiert Fusion mit Magnesita - und will jetzt Werke schließen >>

White Paper zum Thema

Eckdaten zur Schmid Industrieholding

Die Schmid Industrieholding, ein ganz in österreichischem Familienbesitz befindlicher Mischkonzern, erzielte 2016 mit 5.100 Mitarbeitern einen Umsatz von 1,4 Milliarden Euro. Zu den wichtigsten Umsatzträgern des Konzerns gehören heute Kalk, Zement, Fassadensysteme, Putze und Estriche, bauchemische Produkte sowie Dämmstoffe.

(red)

Mehr zur Schmidt Industrieholding:

Wopfinger Gruppe kauft Wietersdorfer Baustoff-Sparte >>

Drei heimische Transportbeton-Anbieter wollen eng kooperieren >>

Der Streit um die slowakische Milliarden-Mine >>