Bauwirtschaft

Römische Gegenstände beim Bau der Wiener U5 entdeckt

In Wien sind bei Grabungen an der künftigen U5 Fundamente und Gegenstände aus der Zeit der Römer und des Mittelalters entdeckt worden.

Bauindustrie Standort Wien Wiener Stadtwerke Wiener Linien

In Wien sind bei Grabungen an der künftigen U5-Station "Frankhplatz" Reste aus fast 2.000 Jahren Stadtgeschichte entdeckt worden. So wurden von der Stadtarchäologie Fundamente unter anderem eines römischen Gebäudes sowie mittelalterliche Keller freigelegt. Im Bild: Ein Gefäß zur Käseproduktion aus der Römerzeit. (apa/red)

Arch?ologie, Verkehrsinfo, Stadtplanung, Wien © APA/GERALD MACKINGER

Im Bild: Die Grabungen an der künftigen U5-Station "Frankhplatz".

Verwandte tecfindr-Einträge