Google

Roboterautos: Frische Milliarden für Waymo - auch von Magna

Die auf Roboterautos spezialisierte Firma Waymo, die zum Google-Konzern Aphabet gehört, hat bei Geldgebern 2,25 Milliarden Dollar für weiteres Wachstum eingesammelt - darunter auch beim Autozulieferer Magna.

Der Roboterwagen-Spezialist Waymo will seine Wachstumspläne mit einer Finanzspritze in Milliardenhöhe befeuern. Die Google-Schwesterfirma holte sich 2,25 Milliarden US-Dollar (gut zwei Mrd. Euro) bei Investoren. Es ist die erste Finanzierungsrunde von Waymo mit externen Geldgebern. Darunter sind der Auftragsfertiger Magna, Finanzinvestoren wie Silver Lake sowie der Google-Dachkonzern Alphabet.

In Waymo ging Googles Roboterwagen-Programm auf - und die Firma gilt als besonders weit bei der Entwicklung von Systemen zum autonomen Fahren. Waymo experimentiert gerade mit einem Robotaxi-Service in Arizona und würde gerne Autohersteller mit seiner Roboterwagen-Technologie versorgen.

Firmenchef John Krafcik bekräftigte in einem Blogeintrag das Ziel, "den erfahrensten Fahrer der Welt zu entwickeln". Zugleich arbeiten auch Autobauer, Zulieferer, Start-ups und Technologie-Schwergewichte wie Apple an Software zum autonomen Fahren. (dpa/apa/red)