Rückrufe

Probleme bei Kraftstoffpumpen: Honda ruft 761.000 Autos zurück

Der japanische Autobauer muss weltweit rund 761.000 Fahrzeuge der Baujahre 2018 bis 2020 wegen Problemen mit Kraftstoffpumpen zurückrufen. Es seien Motorprobleme möglich, so Honda.

Rückrufe Japan Honda Automobilindustrie

Der japanische Autobauer Honda muss weltweit rund 761.000 Acura- und Honda-Fahrzeuge der Modelljahre 2018 bis 2020 wegen Problemen mit Kraftstoffpumpen zurückrufen. Diese müssten ausgetauscht werden, da es ansonsten möglich sei, dass Motorprobleme auftreten, teilte das Unternehmen mit.

Honda habe bislang keine Berichte über Unfälle oder Verletzungen im Zusammenhang mit dem Defekt erhalten. Der Rückruf betreffe Fahrzeuge der Modelle Accord, Civic, CR-V, Fit, Pilot, Ridgeline, MDX, RDX und TLX. (reuters/apa/red)