Plug and Play

Premium-Steckverbinder mit Schnellanschlusstechnik für Profinet

Mit den neuen Lütze Profinet Steckverbindern wird das Verdrahten von Profinet-Leitungen deutlich schneller, kinderleicht und fehlersicherer. Hintergrund hierfür ist der innovative Wire-Manager. Auf diesem sind alle Farben nach dem Profinet-Standard aufgedruckt. So ist zum einen das Verwechseln der PINs nahezu unmöglich, zum anderen entfällt das langwierige und fehleranfällige Umschlüsseln auf die Ethernet-Farben.

IT Automatisierung Lütze High-Tech-Produktion

Die Profinet Steckverbinder von Lütze sind für die von Profinet vorgegebenen großen Querschnitte (AWG 22) ausgelegt. Des Weiteren verfügen die neuen Steckverbinder über eine verbesserte Kabelklemmung, die Leitungen insbesondere bei bewegten Anwendungen fest fixiert. Die robusten Lütze Steckverbinder sind für eine mechanische Lebensdauer von über 750 Steckzyklen ausgelegt. Lütze bietet die neuen Profinet Stecker in zwei Versionen an, entweder als gerader Stecker oder gewinkelt in 90° Ausführung.

Profinet-Anwendungen sind auf dem Vormarsch und dringen weiter in Automationsbereiche vor, die ehemals dem Standard-Ethernet vorbehalten waren. Leider wird der Einsatz von Profinet-Leitungen oftmals durch die unterschiedliche Farbkennzeichnung der Adern erschwert. Die Profinet-Steckverbinder von Lütze schaffen Abhilfe und machen das Verdrahten von Profinet-Leitungen zum Kinderspiel.

Die vier-poligen Lütze Profinet Steckverbinder mit Vollmetallgehäuse nach Cat. 5e mit einer Übertragungsgeschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s erfüllen die Schutzart IP20 und sind in Temperaturbereichen von -40°C bis +85°C einsetzbar. Leitungsdurchmesser von 5,5 bis 10 mm und Aderdurchmesser von 1 bis 1,6 mm können verdrahtet werden. Die Lütze Profinet-Steckverbinder sind zugelassen nach IEC 61784-5-3. Zusätzlich verfügen sie über eine UL-Approbation nach cULus und sind bestens gerüstet für Industrie 4.0-Anwendungen.