Logistik

Post muss nächstes Jahr die Filialen der Bawag verlassen

Die Bawag kündigt der Post die Partnerschaft - in ganz Österreich werden 73 Filialen geschlossen. Sie sollen durch neue Standorte ersetzt werden, so der Logistiker.

Logistik Finanzinstitute Österreichische Post AG Bawag Kooperation

Weil die Bawag ihre langjährige Vertriebspartnerschaft mit der Österreichischen Post aufkündigt, werden österreichweit 73 Filialen an Standorten geschlossen, wo die Post bei der Bawag eingemietet ist. Einen entsprechenden Bericht von "vienna.at" hat ein Post-Sprecher gegenüber "orf.at" bestätigt.

Alle 42 Standorte in Wien betroffen

"In Wien sind wir in 42 Filialen eingemietet, aus denen wir nun bis Ende 2019 ausziehen müssen", wird Post-Pressesprecher David Weichselbaum zitiert. In der Steiermark sind laut "Kronen Zeitung" acht Filialen betroffen, davon fünf in Graz. In Kärnten muss die Post demnach aus drei Filialen ausziehen, nämlich in Klagenfurt, Villach und Ferlach.

Neuer Partner gesucht

Ziel sei es, dass noch heuer der Großteil der geschlossenen Filialen laufend durch neue, eigene Standorte der Post oder durch Post-Partner ersetzt wird, sagte der Konzernsprecher. Einen neuen Bankpartner will die Post bis Jahresende gefunden haben. (apa/red)

Aktuell dazu:

Österreichische Post will offenbar mit Volksbank Wien kooperieren >>

Österreichische Post profitiert vom Paketgeschäft >>

Statt Langenzersdorf: Post baut Logistikzentrum in Hagenbrunn >>

Verwandte tecfindr-Einträge