Personalia

Osram hat eine neue Finanzchefin

Der deutsche Lichttechnikkonzern Osram hat eine Nachfolgerin für seinen scheidenden Finanzvorstand Ingo Bank gefunden: Kathrin Dahnke wechselt vom Mischkonzern Werhahn nach München.

Der deutsche Lichttechnikkonzern Osram hat eine Nachfolgerin für seinen scheidenden Finanzvorstand Ingo Bank gefunden. Kathrin Dahnke (59), die zuletzt im Vorstand des Mischkonzerns Werhahn arbeitete, übernimmt den Posten zum 16. April, wie Osram mitteilt.

Bank (51) hatte vor einem Monat angekündigt, per 1. Mai als Finanzvorstand zum Osram-Mehrheitsaktionär ams zu wechseln. Der österreichische Sensorhersteller ist im Begriff, Osram zu übernehmen.

Osram-Aufsichtsratschef Peter Bauer lobte Dahnke als "vielseitige und krisenerprobte Finanzmanagerin und Aufsichtsrätin". Die Diplom-Kauffrau arbeitete unter anderem bei Beiersdorf und der Westdeutschen Landesbank sowie in den Aufsichtsräten von Fraport und Knorr-Bremse. (reuters/apa/red)

White Paper zum Thema

Aktuell zu Osram und AMS:
AMS-Chef: Angebot für Osram wird bis Juni vollzogen >>
AMS kauft Aktien zurück - für Beteiligung von Mitarbeitern >>  
Kapitalerhöhung bei AMS: 40 Prozent der Aktien bleiben liegen >>

Verwandte tecfindr-Einträge