Energiepreise

Ökostrom in Österreich wird 2018 billiger

Die Kosten für Ökostrom sollen heuer das zweite Jahr in Folge sinken, meldet der Interessensverband IG Windkraft. Der Ausbau der erneuerbaren Energien gehe viel zu langsam voran.

Die Kosten für Ökostrom sollen heuer das zweite Jahr in Folge sinken, meldet der Interessensverband IG Windkraft. Doch der Ausbau der erneuerbaren Energien gehe viel zu langsam voran.

Die Ökostromkosten sinken im zweiten Jahr in Folge auf 90 Euro pro Haushalt im Jahr 2018. Noch im Jahr 2016 waren 120 Euro pro Haushalt angefallen. Somit sanken die Kosten in zwei Jahren um ein Viertel. Das meldet der Interessensverband IG Windkraft

Was vordergründig erfreulich sei, werde aber durch das Ausscheiden von Ökostromanlagen aus der Förderung verursacht - während zur gleichen Zeit viel weniger Anlagen neu errichtet würden, so die IG Windkraft (mehr dazu hier).

"Der Ausbau der erneuerbaren Energien geht viel zu langsam voran. Bei dem Ausbautempo erreichen wir 100 Prozent erneuerbaren Strom bis 2030 mit Sicherheit nicht. Hier ist die neue Regierung gefordert, rasch die gesteckten Ziele im wirksame Maßnahmen zu gießen", meint dazu Stefan Moidl, Geschäftsführer der IG Windkraft. (red)

White Paper zum Thema

Verwandte tecfindr-Einträge