Personalia

Nutzfahrzeug-Vorstand verlässt Knorr-Bremse nach sechs Jahren

Der dienstälteste Vorstand, Peter Laier, verlässt das Unternehmen mit Ende des Jahres.

Nutzfahrzeugindustrie Knorr-Bremse Personalia Menschen Peter Laier

Knorr-Bremse-Vorstand Peter Laier: Er verlässt das Unternehmen auf eigenen Wunsch.

Der deutsche Nutzfahrzeug- und Bahn-Zulieferer Knorr-Bremse, der auch zwei Standorte in Österreich hat, verliert zum Jahresende seinen dienstältesten Vorstand. Peter Laier, der seit Anfang 2016 für das Geschäft mit Nutzfahrzeug-Bremsen verantwortlich ist, werde den Konzern Ende Dezember verlassen, "um sich beruflich neu zu orientieren", teilte Knorr-Bremse mit. Seine Aufgaben werde vorübergehend Vorstandschef Jan Mrosik übernehmen, ein Nachfolger für Laier werde gesucht.

Klaus Mangold, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Knorr-Bremse AG: "Der Aufsichtsrat bedauert die Entscheidung von Herrn Dr. Laier, das Unternehmen vorzeitig zu verlassen. Mit ihm verlieren wir einen ausgewiesenen Kenner der Nutzfahrzeugbranche und einen umsetzungsstarken Vorstand." Laier habe einen wichtigen Beitrag zum Wachstum und zur technologischen und strategischen Weiterentwicklung der Division geleistet.

Laier, der zuvor für die Autozulieferer Benteler und Continental sowie für Osram gearbeitet hatte, hatte bei Knorr-Bremse mit drei verschiedenen Vorstandschefs zu tun. (apa)