Flextronics

Neues Product Innovation Center in Althofen

Der weltweit tätige Konzern hat am Dienstag an seinem Kärntner Standort Althofen das erste europäische Product Innovation Center (PIC) eröffnet.

Flextronics Erich Dörflinger

Geschäftsführer Erich Dörflinger: "Jobs mit dem neuen Center gesichert."

Es ist das einzige derartige Zentrum in Europa, die beiden anderen PIC befinden sich in den USA und in China. Flextronics ist als Fertigungsdienstleister für elektronische Komponenten mit Standorten in 30 Ländern und weltweit 200.000 Mitarbeitern tätig. In Kärnten beschäftigt das Unternehmen rund 630 Mitarbeiter, dazu gibt es eine Zweigstelle in Wien, wo 40 Menschen arbeiten.

Deren Jobs sind laut Geschäftsführer Erich Dörflinger mit dem neuen Center gesichert. In dem Product Innovation Center wird den Kunden eine möglichst frühzeitige Einbindung in die Entwicklung neuer Komponenten geboten, dadurch wird die Zeit von der Planung bis zur Serienproduktion deutlich verkürzt. Die Palette der Produkte reicht dabei von Mobiltelefonen über Spielekonsolen bis hin zur Medizintechnik. Das Werk in Althofen wurde im Jahr 1970 als Philips-Radiogerätewerk gegründet, nach sukzessiver Umwandlung in ein modernes Elektronik-Unternehmen wurde der Standort 1997 von Flextronics übernommen.

In Althofen werden Produkte für den Bereich Automobil-, Industrie- und Medizintechnik entwickelt und hergestellt, wobei das Leistungsspektrum von der Produktentwicklung, Industrialisierung, Leiterplattenbestückung und Gerätemontage bis hin zum Versand, der Logistik und dem Recycling reicht. Derzeit werden 76 Lehrlinge ausgebildet, im Durchschnitt absolvieren drei Viertel der Lehrlinge die Lehre mit Matura. (APA)