Mineralölindustrie

Neuer Konzernbetriebsrat bei der OMV

Die OMV hat einen neuen Betriebsrat bestimmt, der aus 37 Mitgliedern besteht und rund 6.000 Mitarbeiter der Unternehmen OMV und Borealis vertreten wird. Das teilte der teilstaatliche Konzern jetzt mit.

Der börsennotierte teilstaatliche OMV-Konzern hat einen neuen Betriebsrat: Die nun 37 Mitglieder umfassende Konzernvertretung hat sich am 18. Jänner unter Beteiligung der Delegierten aus den Gesellschaften von OMV und Borealis neu konstituiert, wie der Betriebsrat mitteilte. Von der neuen OMV-Konzernvertretung werden rund 6.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vertreten.

Dem Präsidium gehören folgende Personen an: Alfred Redlich (Vorsitzender), Hubert Bunderla (1. Stellvertreter), Gerhard Singer (2. Stellvertreter), Mario Mayrwoeger (3. Stellvertreter), Nicole Schachenhofer (4. Stellvertreterin) und Christian Kempinger (Mitglied).

Arbeitnehmervertreter im OMV-Aufsichtsrat sind Angela Schorna, Hubert Bunderla, Gerhard Singer, Nicole Schachenhofer und Herbert Lindner. In der Aufsichtsrat der Staatsholding ÖBAG, die auch die Staatsanteile an der OMV verwaltet, wurde Nicole Schachenhofer entsendet. (apa/red)