Personalia

Neubesetzung im Vorstand von AT&S

Beim steirischen Leiterplattenhersteller AT&S hört Karl Asamer als Finanzchef auf eigenen Wunsch auf. Sein Amt kann das Unternehmen hausintern mit Monika Stoisser-Göhring nachbesetzen.

Monika Stoisser-Göhring arbeitet seit 2011 beim Leiterplattenhersteller AT&S und rückt nun zur stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden auf.

Karl Asamer gibt sein Amt als Finanzchef des Leiterplattenherstellers AT&S ab. Der Manager habe sein Vorstandsmandat in der Aufsichtsratssitzung vorzeitig und aus persönlichen Gründen zurückgelegt, teilt das Unternehmen mit. Asamer, der bei dem Leobener Unternehmen seit 2014 das Finanzressort leitete, ist noch bis Ende Juni als Berater für AT&S tätig.

Der Aufsichtsrat teilt mit, die Entscheidung Asamers zu respektieren. Das Kontrollgremium hat einer einvernehmlichen Auflösung zugestimmt und sich bei dem Manager für seine Mitarbeit bedankt.

Als seine Nachfolgerin übernimmt ab sofort Monika Stoisser-Göhring. Die Managerin soll vorerst für die Dauer von drei Jahren als Finanzvorstand sowie als stellvertretende Vorstandsvorsitzende der AT&S tätig sein.

White Paper zum Thema

Stoisser-Göhring arbeitete für diverse Wirtschaftsprüfer und ist seit 2011 bei AT&S tätig, zuletzt als Leiterin des konzernweiten Bereichs für Personalfragen.

Weitere Mitglieder im Vorstand von AT&S sind der Vorsitzende Andreas Gerstenmayer und Technikvorstand Heinz Moitzi.

Eckdaten zum Hersteller

AT&S ist nach eigenen Angaben europäischer Marktführer und weltweit einer der führenden Hersteller von Leiterplatten und IC-Substraten. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Leoben und beliefert Hersteller von Smartphones, Autobauer und Verpackungshersteller.

Zuletzt beschäftigte AT&S rund 9.520 Mitarbeiter. Produktionsstandorte des Unternehmens gibt es in Leoben und Fehring in Österreich sowie Werke in Indien (Nanjangud), China (Shanghai, Chongqing) und Korea (Ansan nahe Seoul).

(red)

Verwandte tecfindr-Einträge