DIAS-Drives 1000

Kompakte Servodrives für Multiachs-Anwendungen

Bis zu sechs Motoren können die Servoverstärker der Baureihe DIAS-Drive 1000 von SIGMATEK ansteuern.

Sigmatek Produktion High-Tech-Produktion

Neben dem Gehäuse teilen sich die Antriebsregler auch Controller, Zwischenkreis und Kühlkörper. So lässt sich nicht nur das Bauvolumen reduzieren und die Stabilität steigern, die Gerätekosten sinken ebenfalls. Das Sechs-Achs-Gerät misst gerade mal 21 cm in der Breite, 59 cm in der Höhe und hat eine Einbautiefe von 22 cm.

In der neuen Kompaktdrive-Serie gibt es zudem Varianten mit drei und vier Achsen, wodurch sich die Achsanzahl präzise auf die Applikation abstimmen lässt. Pro Achse sind zwischen 5 und 20 A Nennstrom und 10 bis 40 A Spitzenstrom möglich.

Flexibilität bieten die von außen steckbaren Feedbackmodule. So kann der Maschinenbauer die Gebersysteme immer genau auf die jeweilige Applikation abstimmen. Aktuell sind Resolver-, EnDat 2.1- und Hiperface DSL-Module verfügbar.

White Paper zum Thema

Der Motor-Regelalgorithmus wurde bei der SDD 1000-Reihe weiterentwickelt, wodurch Präzision und Dynamik nochmals gesteigert werden konnten. Regler-Zykluszeiten von nur 62.5 µs sorgen für eine außerordentlich exakte Positionierung bei hoher Geschwindigkeit.

Der interne Zwischenkreisverbund sorgt für eine effiziente Energienutzung bzw.- verteilung.

Die DIAS-Drives 1000 sind für dynamische Multiachs-Applikationen konzipiert und verfügen über gängige achsbezogene Sicherheitsfunktionen wie »Safe Brake Control« (SBC), »Safe Torque off« (STO),  »Safe Stop 1« (SS1) und Safe Out (SO), die die Integration der Antriebstechnik in das Sicherheitskonzept der Maschine erleichtern (SIL 3 bzw. SIL CL 3 gemäß EN 62061 und nach PL e, Kat. 4 gemäß EN ISO 13849-1).