Erdgas

Joe Biden: "Nord Stream 2 ist ein kompliziertes Thema"

US-Präsident Joe Biden hat sich erneut gegen die russische Gaspipeline Nord Stream 2 nach Deutschland ausgesprochen. Anders als sein Vorgänger Donald Trump hat er aber auch die Interessen der Westeuropäer im Blick.

US-Präsident Joe Biden hat sich erneut gegen die deutsch-russische Erdgas-Pipeline Nord Stream 2 ausgesprochen. "Ich bin seit langem gegen Nord Stream 2", sagte Biden im Weißen Haus. Auf die Frage, warum das Projekt nicht von den jüngsten US-Sanktionen gegen Russland betroffen ist, entgegnete der Demokrat: "Nord Stream 2 ist ein kompliziertes Thema, das unsere Verbündeten in Europa betrifft."

Das Thema sei aber weiter auf dem Tisch. Besonders die Republikaner im Kongress drängen Biden dazu, weitere Sanktionen gegen Nord Stream 2 zu verhängen, um die Fertigstellung der Ostsee-Pipeline noch zu verhindern.

Die Nachrichtenseite "Politico" berichtete, das US-Justizministerium habe im vergangenen Monat grünes Licht für Sanktionen gegen die Nord Stream 2 AG gegeben. Nach regierungsinternen Diskussionen sei das aber revidiert worden. Ein hochrangiger Regierungsvertreter sagte nach Angaben von "Politico", man befinde sich in einer schwierigen Lage. Einerseits wolle man die unter Bidens Vorgänger Donald Trump beschädigten Beziehungen zu Deutschland kitten. Andererseits gebe es Druck aus dem Kongress, Sanktionen zu verhängen. (dpa/apa/red)