Maschinenbau

Insider: Bosch will Sparte für Verpackungstechnik abstoßen

Eingeweihten zufolge lässt Bosch gerade einen Käufer für seine Sparte für Verpackungsmaschinen suchen. Der Deal könnte dem Zulieferer bis zu 700 Millionen Euro bringen.

Das Geschäft von Bosch mit Verpackungsmaschinen für die Pharma- und Lebensmittelindustrie könnte beim geplanten Verkauf Insidern zufolge 500 bis 700 Mio. Euro bringen.

Die Investmentbank Macquarie soll einen Käufer für die Sparte suchen, die der Stuttgarter Autozulieferer Ende Juni zum Verkauf gestellt hatte, wie zwei mit den Plänen vertraute Personen der Nachrichtenagentur Reuters sagten.

Sparte macht Milliardenumsatz und hat 6.100 Mitarbeiter 

Bosch zählt die Sparte mit rund 6.100 Mitarbeitern in 15 Ländern und rund 1,3 Mrd. Euro Umsatz nicht mehr zum Kerngeschäft. Der Verkaufsprozess dürfte erst im nächsten Jahr beginnen, weil die Sparte erst ausgegliedert werden muss.

Das Unternehmen war nicht für eine Stellungnahme erreichbar, Macquarie wollte sich nicht äußern. Bosch-Industrietechnik-Chef Stefan Hartung hatte im Juni betont: "Wesentliches Ziel ist, dass alle Mitarbeiter und Standorte von einem Bewerber übernommen werden." Die Bosch-Verpackungstechnik konkurriert mit dem italienischen Anlagenbauer IMA. (reuters/apa/red)

White Paper zum Thema

Verwandte tecfindr-Einträge