In eigener Sache

Industrielenker als Impulsgeber: INDUSTRIEMAGAZIN mit neuem Redaktionsbeirat

14 hochkarätige Persönlichkeiten aus der Industrie haben sich bereit erklärt, der Chefredaktion von INDUSTRIEMAGAZIN regelmäßig als Ideen- und Feedbackgeber zur Verfügung zu stehen.

v.l.: Eva Schinkinger (Gebauer & Griller), Heinz Marx (Syngroup), Anette Klinger (IFN), Hanno Ulmer (Doppelmayr), Helmut Schwarzl (Geberit), Martin Hagleitner (Austria Email), Christian Knill (Knill Holding) und Florian Zangerl. 

Am 31. Januar hat sich das Editorial Advisory Board des INDUSTRIEMAGAZIN konstituiert: Zweimal jährlich wird sich eine Runde aus 14 hochkarätigen Persönlichkeiten aus der Industrie zum offenen und transparenten Gedankenaustausch treffen und INDUSTRIEMAGAZIN  als Ideen- und Feedbackgeber zur Verfügung zu stehen.

Der Redaktionsbeirat besteht (in alphabetischer Reihenfolge) aus Hanno Baestlein (B&C Holding), Alexander Baumgartner (Constantia Flexibles), Martin Hagleitner (Austria Email), Anette Kling (IFN), Christian Knill (Knill Holding), Andreas Ludwig (Umdasch), Heinz Marx (Syngroup), Martin Ohneberg (Henn), Eva Schinkinger (Gebauer & Griller), Helmut Schwarzl (Geberit), Jörg Sitzenfrey (Rath Gruppe), Manfred Stanek (Greiner Packaging), Gerin Swarovski (Tyrolit) und Hanno Ulmer (Doppelmayr).

Die erste konstituierende Sitzung war thematisch bewusst offen gewählt. „Über welche Themen werden Sie in den nächsten Monaten stärker reflektieren? Und: Welchen Personen trauen Sie thematisch in dieser Sache besondere Kompetenz zu?“, waren die Kernfragen, um deren ehrliche Beantwortung und offene (aber nicht öffentliche) Diskussion wir die Board-Mitglieder gebeten hatten. 

Die Board-Mitglieder gewähren uns dabei ehrliche Einblicke in die strategischen und operativen Herausforderungen, denen sie in ihrem Berufsleben begegnen. An der inhaltlichen Umsetzung der aufgegriffenen Themen arbeiten wir bereits für kommende Ausgaben.

Verwandte tecfindr-Einträge