Übernahmen

Haier in Italien: Chinesen übernehmen den nächsten Hersteller in Europa

Der chinesische Hausgerätekonzern Haier kauft den italienischen Konkurrenten Candy. Beide zusammen haben bei Großgeräten einen Weltmarktanteil von rund 15 Prozent und bei freistehenden Kühlgeräten knapp 23 Prozent.

Der chinesische Hausgerätehersteller Haier baut seine Präsenz in Europa aus und kauft den italienischen Konkurrenten Candy. Am Firmensitz von Candy im norditalienischen Brugherio wurde die Übergabe offiziell gefeiert. Haier hatte die geplante Übernahme bereits im Oktober bekanntgegeben und damals erklärt, der Konzern werde voraussichtlich 475 Millionen Euro investieren.

Beide Unternehmen zusammen hatten 2018 laut Euromonitor einen Weltmarktanteil von rund 15 Prozent bei Großgeräten, knapp 23 Prozent bei freistehenden Kühlgeräten und knapp 20 Prozent bei Waschmaschinen. Zu Candy gehören die Marken Hoover, Rosieres und Jinling. Das Unternehmen beschäftigt weltweit rund 5.000 Menschen und produziert an sieben Standorten in Europa.

Haier hatte 2016 bereits für fast fünf Milliarden Euro zugekauft: Seitdem gehört die Hausgerätesparte von General Electric zum chinesischen Konzern. Er macht mehr als 30 Milliarden Euro Umsatz im Jahr. (afp/apa/red)

Verwandte tecfindr-Einträge