Autoindustrie

General Motors Austria wird Opel Austria

Nach der Übernahme des Autobauers Opel durch den französischen Konzern Peugeot wird auch die Firmentochter von GM in Österreich umbenannt.

Der Peugeot-Mutterkonzern PSA hat im August den Konkurrent Opel vom US-Autokonzern General Motors übernommen. In diesem Zusammenhang wird nun die Österreich-Tochter "General Motors Austria GmbH" auf "Opel Austria GmbH" umgetauft.

"Nach 88 Jahren bei General Motors wollen wir unseren Weg, Zukunftstechnologien für alle zugänglich zu machen, als Teil der PSA-Gruppe und als deutsche Traditionsmarke fortsetzen", so Opel Österreich-Chef Alexander Struckl. (apa/red)

Aktuell zu dieser Übernahme:

White Paper zum Thema

Verkauf von Opel an PSA abgeschlossen >>

Neumann bekommt zwei Millionen Euro nur für den Verkauf von Opel >>

Offenbar Meinungsunterschiede mit PSA: Opel-Chef Neumann tritt zurück >>

Analyse zur Branche vor dem Hintergrund dieser Übernahme:

Opel: Nicht der letzte große Deal der Autoindustrie >>

Verwandte tecfindr-Einträge