Logistik

Gebrüder Weiss übernimmt Tiroler Spedition Kapeller

Der Vorarlberger Logistikkonzern Gebrüder Weiss übernimmt die Spedition Kapeller. Der Tiroler Spezialist für Übersiedlungen und Eventlogistik soll weiter eigenständig bleiben.

Das Vorarlberger Logistikunternehmen Gebrüder Weiss übernimmt die Tiroler Kapeller Internationale Spedition GmbH. Das Familienunternehmen mit zwei Standorten in Wörgl und Innsbruck wird als 100-Prozent-Tochter integriert, teilte Gebrüder Weiss mit. Über den Kaufpreis haben beide Vertragspartner Stillschweigen vereinbart.

Die im Jahr 1958 gegründete Spedition ist ein Spezialist für Event-, Umzugs- Lager- und Möbellogistik sowie für Kunsttransporte. Zudem verfügt das Unternehmen über Expertise im Bereich der Endkundenzustellung inklusive Montage-Service.

Am Markt weiter eigenständig

Am Markt wird Kapeller Internationale Spedition GmbH unter ihrem Namen firmieren, auch soll sie weiterhin eigenständig mit dem bisherigen Leistungsportfolio auftreten.

Die Geschäftsführung wird der Niederlassungsleiter von Gebrüder Weiss Tirol, Hannes Mayr, vom bisherigen Eigentümer Gerhard Kapeller übernehmen. Dessen Sohn, David Kapeller, wird die Filiale Innsbruck leiten, informierte der Vorarlberger Logistiker.

"Das Unternehmen ist hervorragend auf dem Markt etabliert und befindet sich in einer wirtschaftlich gesunden Position", sagte Mayr. Mit den rund 40 Angestellten der Spedition Kapeller beschäftigt Gebrüder Weiss rund 300 Mitarbeiter an den drei Tiroler Standorten Hall, Wörgl und Innsbruck. (apa/red)