Baumaschinen

Gabelstaplerhersteller Kion übertrifft eigene Prognosen

Der deutsche Gabelstaplerhersteller Kion hat dank eines starken vierten Quartals ein deutliches Gewinnplus erwirtschaftet und hebt nun die Dividende überraschend stark an.

Baumaschinen Maschinenbau Kion Ergebnisse Deutschland Dividende

Der deutsche Gabelstaplerhersteller Kion hat mit einem starken Schlussquartal die eigenen Konzernprognosen erfüllt und hebt die Dividende überraschend kräftig an. Der Umsatz stieg um 5,2 Prozent auf fast 8 Milliarden Euro, wie das Unternehmen in Frankfurt mitteilte.

Anleger sollen 1,20 Euro je Aktie erhalten

Ohne Wechselkurseffekte hätte der Erlös um 7,5 Prozent zugelegt. Unterm Strich stand mit 401,6 Mio. Euro zwar weniger Gewinn als vor einem Jahr mit 422,5 Mio. Euro - damals schlug aber auch die US-Steuerreform mit einem Sonderertrag von 92 Mio. Euro zu Buche. Die Dividende will Kion unerwartet deutlich von 99 Cent auf 1,20 Euro je Aktie anheben.

"Wir haben 2018 wiederum ein starkes Wachstum gezeigt", zog Finanzchefin Anke Groth Bilanz. Das starke Auftragsbuch sei ein hervorragendes Fundament für 2019. Die weltweiten Investitionen in Lagerkapazitäten dürften auf einem hohen Niveau bleiben, hieß es. (dpa/apa/red)

Verwandte tecfindr-Einträge